Katalog

(2 Kundenrezensionen)

18,00 

Gedruckt auf: LuxoArt Samt 115g/m
Auflage: 1000
Artikelnummer: K:1 Kategorie:

Im Jahr 2002 wurde erstmals seit den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts und im Rahmen der Kampagne „Kulturland Brandenburg“ der Versuch unternommen, im Stadt- und Regionalmuseum Lübben die Thematik der Spreewald-Malerei der Öffentlichkeit näherzubringen. Ein weiterer und umfangreicherer Überblick gelang dem Spreewaldmuseum in Lübbenau 2015 mit der Ausstellung: „Das goldene Zeitalter – Mythos & Landschaft der Spreewaldmaler“.

Mit diesem Katalog möchte ich einen Überblick der bekanntesten Spreewaldmaler schaffen, die nicht nur wegen ihrer künstlerischen Bedeutung von großem Interesse sind, sondern auch wegen ihrer besonderen Verbundenheit zur Natur der Lausitz. Das „Goldene Zeitalter“ der Spreewaldmaler erschöpft sich dabei aber nicht nur in der regelrechten Boomphase um 1900, als bekannte Maler der deutschen Kunstszene aus den städtischen Ateliers in die Natur flüchteten und dabei herausragende Bilder schafften.

Wir können mit dem Katalog einen noch weiteren Bogen spannen und von der romantisierenden Malerei des Dresdener Professors Christian Gottlob Hammer bis zu Fritz Lattke als Vertreter der niedersorbischen und wendischen Malerei das breite Spektrum der Spreewaldmaler abbilden.

Beeindruckend ist hierbei das Nebeneinander der technischen Perfektion klassischer akademischer Maler wie Carl Max Krüger oder Adolf Burger und den vereinzelten impressionistischen Elementen der nächsten Generation, die zum Beispiel Walter Moras oder Philipp Franck einbringen.

Weiterhin soll der Katalog auf jene Maler eingehen, die bisher noch nicht eindeutig mit dem Spreewald in Zusammenhang gebracht wurden. Insbesondere der dänische Landschaftsmaler Peder Mørk Mønsted rückt hierbei in den Mittelpunkt der Betrachtungen. Die Darstellung des Spreewaldes sowie wendischer und sorbischer Bildgestalten in der bildenden Kunst des 19. und frühen 20. Jahrhundert ist aber sehr viel umfangreicher, als es hier zur Darstellung kommt.

So finden wir diese Motivik auch auf einer Fülle von Illustrationen, in Genredarstellungen, Historien- und Ereignisbildern, in Trachtenbüchern und in der Denkmalsplastik.
Ich wünsche mir, dass dieser Katalog Einblicke in die Thematik gewährt und zu weiterführenden Forschungsergebnissen anregt.

2 Bewertungen für Katalog

  1. Mario

    Toll!

  2. Georg

    Klasse Katalog. Sehr zu empfehlen.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.